+++  Wieso brauchen wir ein Lieferkettengesetz?  +++     
     +++  Nutzen Sie unseren Lieferservice!  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Faire Stadtschokolade & Mainzer Fastnachtsschokolade

Fair gehandelt und extrem lecker: Die Mainzer Stadtschokolade (Smartbitterschokolade gefüllt mit Schokoladenmousse)

 

Die Mainzer Stadtschokolade wird von der Zotter Schokoladen Manufaktur hergesellt. Das Unternehmen wurde 1999 vom Koch und Konditor Josef Zotter in der Gemeinde Kornberg in der Steiermark/Österreich gegründet.

 

Mainzer StadtschokoladeDie Hauptbestandteile der Schokolade wie Kakao und Rohrzucker wachsen nicht auf den Feldern vor der Zotter Schokoladen Manufaktur. Daher kauft Zotter die Rohstoffe bio-zertifiziert und fair gehandelt ein. Seit 2001 reist Josef Zotter regelmäßig in die Kakao-Anbaugebiete. Denn Qualität beginnt beim Rohstoff und Anbau vor Ort. Seinen Kakao bezieht er von ausgesuchten Kooperativen in Bolivien, Brasilien, Ecuador, Peru, Kolumbien, Panama, Nicaragua, Belize, Dominikanische Republik, Kongo, Ghana, Indien und Papua Neuguinea. Seit 2004 ist Zotter fester Lizenzpartner von FAIRTRADE Österreich, seit 2008 besteht außerdem auch mit dem Schweizer Kontrollinstitut IMO eine enge Zusammenarbeit.

 

Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling und Stefanie Bartlett vom Weltladen Unterwegs stoßen gemeinsam auf die Mainzer Stadtschokolade an„Der Nachgeschmack von Schokolade kann sehr bitter sein, wenn man bedenkt, dass Kakaobauern unter härtesten Bedingungen arbeiten, während andere von den Früchten ihrer Arbeit profitieren. Deshalb sind wir beim Fairen Handel – nicht um unser Image mit einem Vorzeigeprodukt zu polieren, sondern aus Überzeugung mit unserem gesamten Sortiment.“ (Josef Zotter)

 

Laut dem Branchenwerk "Schokolade – Das Standardwerk. Der Schokoladentester 2015" gehört die Zotter Schokoladen Manufaktur zu den besten 25 Schokoladenherstellern der Welt.

 

 


 

Liebe Närrinnen und Narrhallesen,

 

die Mainzer Fastnachtsschokolade ist da, um Ihnen die 5. Jahreszeit zu versüßen. Weiße Schokolade trifft auf Erd- und Himbeere. Bei dem Ergebnis wird auch der größte Mainzer Schwellkopp schwach!

Damit ihr Nachgeschmack nicht bitter schmeckt, stammen Kakao und Zucker aus Fairem Handel und alle Zutaten aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Hergestellt wird sie von der Zotter Schokoladen Manufaktur in Österreich. Der Kakao kommt von ausgesuchten Kooperativen in Südamerika und Afrika. Seit 2004 ist Zotter fester Lizenzpartner von FAIRTRADE Österreich, seit 2008 besteht mit dem Schweizer Kontrollinstitut IMO eine enge Zusammenarbeit. Die qualitativ hochwertige bio-faire Fastnachtsschokolade verbindet also die Schokoladenseiten der Meenzer Fassenacht mit dem Genuss des Fairen Handels.

Darauf ein dreifach donnerndes Helau, Helau, Helau!

 

Das Design der Fastnachtsschokolade entwarf die Mainzer Künstlerin Marie Scriba (www.mariescriba.de). Ihre Kunstausbildung absolvierte sie an der Goethe-Universität Frankfurt und bei Karol Rousin in Mainz.

 

Mainzer Fastnachtsschokolade