Produkt des Monats Januar 2023: Kokosmilch

Das sozial engagierte Familienunternehmen Ma´s Tropical Foods aus Sri Lanka ist seit 1992 Handelspartner von der GEPA und hat sich ganz auf die Verarbeitung von Gewürzen, Früchten, Kokosnüssen, Kokosmilch und Erdnüssen spezialisiert. Die Fabrik, in der die Bio Kokosmilch hergestellt wird, liegt in einem der Hauptanbaugebiete für Kokosnüsse.

Entsprechend der Firmenphilosophie fühlen sich sowohl der Gründer Mariode Alwis als auch seine Söhne, die bereits Leitungsaufgaben übernommen haben, verpflichtet, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ein gutes Auskommen zu ermöglichen. Durch die Festanstellung haben sie außerdem gute Arbeitsbedingungen, sind krankenversichert und erhalten unentgeltliche Mahlzeiten und Unterkunft.

Die Produzentinnen und Produzenten

Bei Ma´s Tropical Foods hört die soziale Verantwortung jedoch nicht im eigenen Betrieb auf, sondern sie beziehen die Bauern mit ein, von denen sie die Rohwaren erhalten. So kommt der Faire Handel nicht nur den Arbeitern in den Fabriken zugute, sondern auch z.B. den Kokosnuss- und Erdnussbauern. Ma´sTropical Foods hat z.B. die Kokosnuss-Bauern bei der Gründung ihrer eigenen Kooperative SAFENET unterstützt, damit sie und ebenso ihre Mitarbeiter krankenversichert sein können. Die Bauern, von denen die Bio Kokosnüsse geliefert werden, erhalten einen Preis, der deutlich über dem lokalen Preis liegt. Dies gilt auch für die rund 50 Erdnuss-Bauern im Norden Sri Lankas, deren Erdnüsse in einer kleinen Fabrik von Ma´s Tropical Foods zu Erdnussbutter verarbeitet werden. Zusätzlich bekommen die Bauern eine frühzeitige Abnahmegarantie. Die Bauern, die ihre Produkte an Ma’s Tropical Fruit liefern, erhalten technische Beratungen und Fortbildungen im Bio-Anbau.

Fairer Handel wirkt!

Die Bio Kokosmilch wird in Sri Lanka produziert und auch im Land in Dosen abgefüllt. So werden auch in den Verarbeitungsanlagen Arbeitsplätze geschaffen und so die Wertschöpfung vor Ort erhöht. Die Kokosmilch in Bio Qualität eröffnet Ma´s Tropical Foods und den Kokosfarmern außerdem neue Chancen auf dem Markt. Die Hälfte der Arbeiter in der Kokosmilch-Fabrik sind Tamilen, die in Sri Lanka immer noch diskriminiert werden. Da Ma´s Tropical Foods die schulische Ausbildung der Kinder sehr wichtig ist, kauft das Unternehmen jedes Jahr die Schulbücher für die Kinder ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Autor*in:
Ulrike Rogowski
Datum:
16.1.2023

Das könnte sie auch interessieren:

Fairen Handel verstehen: How can you co-operate with World Shops (Weltläden)?

Sie kennen jemanden oder eine Organisation, die fair produziert und gerne in den Weltläden in Deutschland die Produkte verkaufen würde? Sie wissen aber nicht, was die Bedingungen sind, um mit den Weltläden zusammen zu arbeiten? Kein Problem, nach der deutschen, türkischen und französischen Version, haben wir den Leitfaden auch auf Englisch zusammengestellt, der erklärt, welche Möglichkeiten es gibt!

Sklaverei gibt es noch?! Zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember

Am 10. Dezember 1948 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Sie sind seit 1966 universal und global rechtsverbindlich. Beinahe 70 Jahre später sind wir jedoch immer noch weit davon entfernt, die 30 Menschenrechte umgesetzt zu haben.

Produkt des Monats Juni & Juli 2021: Weine vom Weingut Seck

Das Weingut Seck aus Dolgesheim in Rheinhessen ist das erste Weingut, das mit Naturland Fair zertifiziert wurde. Die Naturland Fair-Zertifizierung beinhaltet über die Öko-Zertifizierung hinausgehende Bedingungen u.a. in den Bereichen gesellschaftliches Engagement, soziale Verantwortung und verlässliche Handelsbeziehungen.