IŞIK Tarim - ein Pionier des Fairen Handels in der Türkei / Türkiye'de organik ve adil ticaretin öncüsü IŞIK Tarım

IŞIK Tarim gilt als Vorzeigebeispiel und Pionier des biologischen und fairen Handels in der Türkei. Im Jahr 1974 gegründet, ist es das erste Unternehmen der Türkei, das biologisch angebaute Trockenfrüchte und Nüsse exportiert – und das erfolgreich in die ganze Welt.

Heute bezieht IŞIK Tarim hochwertige Ernteerzeugnisse, wie Feigen, Rosinen und Haselnüsse, von rund 3.500 Kleinbäuer*innen, die in 150 Dorfgemeinschaften im sogenannten „Happy Village Project“ in traditioneller Nachbarschaftshilfe zusammenarbeiten.

Ein Ziel von IŞIK ist es, kleinbäuerliche Strukturen in der Landwirtschaft zu erhalten und zu fördern. Von den fairen Preisen und Schulungen profitieren vor allem die Bäuer*innen. Doch auch die Wanderarbeiter*innen, die zur Ernte in die Regionen kommen, haben bessere Arbeits- und Lebensbedingungen sowie feste Wohnungen und ein Betreuungs- und Unterrichtsangebot für ihre Kinder. Durch das Verarbeiten von Nüssen und Früchten sind vor allem für Frauen sichere Arbeitsplätze entstanden.

Die Feige ist eine Frucht des Ficusbaums (Ficus Carica). Etwa ein Drittel der weltweiten Feigenproduktion findet in der Türkei statt. Nach Angaben der FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) werden weltweit jährlich 1.057.000 Tonnen Feigen produziert, davon 280.000 Tonnen in der Türkei. Hier werden Feigen vor allem in der Ägäis angebaut und in Aydın wird der höchste Feigenanteil produziert.

Die Bio-Rosinen von IŞIK Tarim werden in den Provinzen İzmir und Manisa hergestellt. Die Bio-Haselnüsse werden in Zonguldak und Düzce an der Schwarzmeerküste angebaut. Die Türkei ist der weltweit größte Produzent und Exporteur von kernlosen Rosinen und über 70 Prozent der weltweiten Haselnüsse kommen von hier; insgesamt sind es etwa 600.000 Tonnen. Für ihre Produkte erhalten die Bio-Bäuer*innen bei IŞIK Tarim mehr als lokal üblich. Die Haselnüsse und Rosinen werden von den Bäuer*innen auf der Basis des aktuellen Tagespreises gekauft. Sie erhalten einen Zuschlag für ihre Bio-Ware und für gute Qualität. Zudem werden sie von ISIK-Agraringenieur*innen beraten, geschult und erhalten kostenlosen Bio-Dünger. Die GEPA unterstützt mit mindestens fünf Prozent des Preises sowohl das „Happy Village-Project” als auch das „Happy Hazelnut-Project“.

IŞIK Tarım, Türkiye'de organik ve adil ticaretin bir rol modeli ve öncüsü olarak kabul edilmektedir. 1974 yılında kurulan Türkiye'de organik olarak yetiştirilen kuruyemiş ve kuruyemişleri başarılı bir şekilde tüm dünyaya ihraç eden ilk firmadır. Bugün IŞIK Tarım, geleneksel mahalle yardımlarında "Mutlu Köy Projesi" adı verilen 150 köyde birlikte çalışan 3500 civarında küçük çiftçiden incir, kuru üzüm ve fındık gibi kaliteli hasat ürünlerini satın alıyor.

IŞIK'ın amaçlarından biri de tarımda küçük ölçekli yapıların korunması ve teşvik edilmesidir. Özellikle çiftçiler uygun fiyatlardan ve eğitim kurslarından yararlanmaktadır. Bununla birlikte, hasat için bölgelere gelen göçmen işçiler, daha iyi çalışma ve yaşam koşullarının yanı sıra, kalıcı barınma ve çocukları için çeşitli bakım ve öğretim seçeneklerine de sahiptir. Fındık ve meyvelerin işlenmesi, özellikle kadınlar için güvenli işler yarattı.

İncir, ficus ağacının (Ficus carica) bir meyvesidir. Dünya incir üretiminin yaklaşık üçte biri Türkiye'de gerçekleşmektedir. FAO'ya (Birleşmiş Milletler Gıda ve Tarım Örgütü) göre, 280.000 tonu Türkiye'de olmak üzere dünya çapında her yıl 1.057.000 ton incir üretilmektedir. Burada incir ağırlıklı olarak Ege'de yetiştirilir ve Aydın en yüksek incir oranına sahiptir.

IŞIK Tarım'ın organik kuru üzümleri İzmir ve Manisa illerinde üretilmektedir. Organik fındık, Karadeniz kıyısında Zonguldak ve Düzce'de yetiştirilmektedir. Türkiye dünyanın en büyük çekirdeksiz kuru üzüm üreticisi ve ihracatçısıdır ve dünya fındığının yüzde 70'inden fazlası buradan gelir; toplam fındık üretimi yaklaşık 600.000 tondur. IŞIK Tarım'daki organik çiftçiler ürünleri için yerel olarak alışılmış olandan daha fazlasını alıyor. Fındık ve kuru üzüm, çiftçilerden güncel günlük fiyat üzerinden satın alınmaktadır. Organik ürünleri ve kaliteli ürünleri için ek ücret alırlar. Ayrıca IŞIK ziraat mühendisleri tarafından danışmanlık ve eğitim almakta ve ücretsiz organik gübre almaktadırlar. GEPA, hem “Mutlu Köy Projesi”ni hem de “Mutlu Fındık Projesi”ni fiyatın en az yüzde beşi ile desteklemektedir.

Autor*in:
Ertan E. & Julian Schroeder
Datum:
28.12.2021

Das könnte sie auch interessieren:

Ein Leben in Würde? – Hoffentlich irgendwann mal

„Und was ist mit den Menschen passiert nachdem sie verhaftet wurden?“ frage ich. Wie in einem Nebensatz beginnt mein Gegenüber Foltermethoden aufzuzählen und mir welche zu beschreiben für die es im deutschen nicht einmal einen Namen gibt. Ich muss erst einmal durchatmen. Was hier für mich so grauenhaft und unvorstellbar klingt, war jedoch für Ismaeil lange Zeit Alltag.

Fünf Fragen zu fairafric

Eigentlich als Abendveranstaltung geplant, wurde das Projekt als digitales Interview durchgeführt. Dabei entstand ein interessantes Interview, das Lisa Sauer mit Charlotte Knull von fairafric führte. Hier können Sie kurz und knapp die wichtigsten und interessantesten Fragen und Antworten nachlesen.

Mainzer Konfi-Tage 2021 im Weltladen Unterwegs

Wenn ihr die Möglichkeit hättet, die Armut auf der Welt zu beenden, was würdet ihr unternehmen? Was empfindet ihr als die größten bestehenden Hindernisse, um eine hochwertige Bildung für alle Menschen zu erreichen? Wo stehen wir eurer Meinung nach in Bezug auf Geschlechtergleichstellung? Und was hat das alles mit den Themen Flucht und Migration zu tun? Diesen und weiteren Fragen widmeten sich die Mainzer Konfirmand*innen im Rahmen der Mainzer Konfi-Tage 2021 an der Station im Weltladen Unterwegs.